Der WildeWasserWeg – Er berührt meine Sinne

Der WildeWasserWeg berührt mich, er berührt meine Sinne!

Ich stelle euch heute ein wahres Naturschauspiel im hinteren Stubaital vor. In drei Etappen unterteilt sich der spektakuläre Wanderweg in Neustift. Ich will euch heute die erste Etappe von Ranalt hoch zur Tschangelair Alm vorstellen und euch erzählen, wie ich den WildeWasserWeg spüre.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne, ich höre ihn!

Rauschendes Wasser braust durch den Ruetz Katarak zwischen der Tschangelair Alm und dem Neustifter Ortsteil Ranalt. Durch Bachengen und über Stein und Fels stürtzt sich das Wasser durch den Katarakt. Immer wieder knallt der Bach mit voller Wucht in die Becken, wo sich das Wasser wieder anstaut. Direkt darüber befinden sich zahlreiche Brücken und eine Plattform. Das Rauschen der Ruetz erreicht mich, es paart sich mit dem Klang des Waldes. Vögel zwitschern, der Waldboden klingt bei meinen Schritten sanft, ich höre wie der Wind die Blätter in Bewegung bringt. Die Natur präsentiert mir hier sein großartigstes Stück Melodie.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne, ich sehe ihn!

Grün, blau, grau, weiß, braun – Ich sehe die Farben des Waldes, des Wassers, des Himmels, der Wolken, der Bäume, der Waldwiese. Ich sehe die Farben der Natur. Klares blaues Wasser sucht sich seinen Weg vor mir durch die Schlucht hinunter. Weiß schäumt sich das rauschende Wasser in den Becken, nachdem es über die Felsen hinabstürzte. Braun ist der Waldboden der sich durch den Katarakt hinaufkämpft. Grau ist die Steinlandschaft, welche die Route der Ruetz so eindrucksvoll vorgibt. Saftig grün zeigt sich der Wald von seiner besten Seite. Ich sehe alles das, was mich beruhigt, was mir Kraft gibt und mich zu mir kommen lässt. Durch zahlreiche Brücken, Übergänge und Plattformen komme ich dem Schauspiel nahe, sehr nahe. Es ist direkt vor meinen Augen.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne, ich fühle ihn!

Er berührt meine Haut, er berührt meine Seele, er berührt mich. Das Wasser braust auf in den Stromschnellen. Fein wirbelt das Wasser durch die Luft und landet sanft auf meinen Armen. Es wirkt kühlend, es wirkt reinigend. Ich kann fühlen wie nahe ich dem Bach bin. Ich fühle auch den weichen Waldboden unter mir, wie er sich meinen Schritten fügt und mich sanft abdämpft. Ich fühle auch den Wald, wie sich seine Blätter an meine Haut schmiegen. Ich ertaste die Baumrinde und bin vollkommen mit der Natur verbunden.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne, ich rieche ihn!

Es ist wohl einer der reinsten Dufte der Welt, der Duft des Waldes. Bäume, Sträucher, Beeren, Pilze, Holz, Waldboden – So etwas interessantes hat meine Nase noch nie erlebt. Verzückt probiere ich den Duft der Blüte neben dem WildeWasserWeg, ich rieche an den prächtigen Steinpilzen, ich kann einfach nicht mehr genug bekommen. Ich kriege den Eindruck nicht los, dass auch das Wasser hier am Wildewasserweg duftet – Es duftet nach Reinheit, Klarheit und Unbeflecktheit. Ich will den Wald nicht mehr verlassen, er hat meinen Geruchsinn in seinen Bann gezogen. Aber doch, da vorne ist etwas. Ich muss noch weiter!

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne, ich kann ich schmecken!

Am Ende der ersten Etappe sehe ich eine urige Tiroler Almhütte – Die Tschangelair Alm. Ich schmecke den WildeWasserWeg und die Tiroler Kultur. Salzig, sauer, süß, bitter. Ich runde meine bewegende Sinnesreise abmit einem Gefallen für meinen Gaumen. Ich koste Kaiserschmarrn, Sauerkraut, Knödel, Apfelstrudel, ich lasse mich von der Hüttenjause verwöhnen. Die Kulisse macht mein kulinarisches Erlebnis zum Hochgenuss. Die Kinder spielen am Naturspielplatz und beobachten die Fischzucht und die Tiere bei der Alm. Ich fühl mich einfach wohl.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Der WildeWasserWeg berührt meine Sinne und ich kann euch dieses Erlebnis nur wärmstens empfehlen. Selten kommt man der Natur so nahe wie hier. Ich bin nun ein Fan des WildeWasserWegs!

Herzliche Grüße und einen schönes Erlebnis wünscht das Hoferwirt Team 🙂

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Am WildeWasserWeg hinauf zur Tschangelair Alm durch den Ruetz Katarakt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s